EM 2016 närmar sig snabbt, började Inträdes biljetter säljer.

Das Vergabe-Verfahren der EM-Tickets wurde heftig kritisiert. Erstmals durfte sich nicht jeder beim DFB um Karten bewerben. Das Bundeskartellamt schritt ein. Dem Urteil kommt der Verband nun zuvor.

Im Streit über die Vergabepraxis von EM 2016-Tickets durch den Deutschen Fußball-Bund bietet der Verband enttäuschten Fans einen Kompromiss an. "Jedes Mitglied, das nach dem 11. November 2015 eingetreten ist, um damit seine Chance auf ein EM-Ticket zu erhöhen, aber dann im Vergabeverfahren keine Karte erhalten hat, bekommt die Möglichkeit, wieder auszutreten", sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

 

Nicht nur in Deutschland wurden EM-Tickets nur an registrierte Anhänger veräußert. In England, Schweden oder Wales gilt unter anderem die gleiche Praxis.